René Vollath wechselt zu Türkgücü München

Foto: Türkgücü München

Rene Vollath wechselt vom KFC Uerdingen zum Drittliga-Aufsteiger. Der 30-Jährige Keeper, der in der Oberpfalz aufgewachsen ist, bringt jede Menge Erfahrung mit. Seine erste Sporen im Profi-Fußball verdiente sich der Schwandorfer beim SV Wacker Burghausen in der dritten Liga. 2013 wechselt Vollath zum Karlsruher SC in die zweite Liga und hielt dem Traditionsverein vier Jahre die Treue. In dieser Zeit brachte es der Türkgücü-Neuzugang immerhin auf 43 Zweitliga-EInsätze. Mit dem KFC Uerdingen stieg Rene Vollath vor zwei Jahren als Stammtorhüter in die dritte Liga auf. 

„Rene ist in Nürnberg und Hoffenheim bei Top-Klubs ausgebildet worden und machte in den vergangenen zehn Jahren über 200 Spiele in der zweiten und dritten Liga. Zudem hat er in diesem Zeitraum nur bei drei Vereinen gespielt. Das zeigt, dass er ein sehr loyaler Mensch ist, der eine Bereicherung für uns sein wird“, sagt Türkgücüs-Kaderplaner Roman Plesche. Rene Vollath blickt dem Engagement in der Landeshauptstadt schon erwartungsfroh entgegen: „Ich bin sehr glücklich und freue mich auf die neue sportliche Herausforderung und will meinen Teil zum Erfolg beitragen. Türkgücü München ist ein aufstrebender Verein, der ehrgeizige Ziele hat. Ich möchte diese Ziele tatkräftig unterstützen damit die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre auch in der dritten Liga weitergeht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...