Florian Pick und Christian Kühlwetter verlassen den FCK

Die beiden Offensivspieler Florian Pick und Christian Kühlwetter verlassen den  

1. FC Kaiserslautern und schließen sich Zweitligist FC Heidenheim an. 

Der 24-jährige Florian Pick kam 2016 vom FC Schalke 04 zurück an den Betzenberg, wo er bereits von der U17 bis zu U19 aktiv war. Nach einer Leihe zum 1. FC Magdeburg avancierte er in der vergangenen beiden Spielzeiten zum Stammspieler bei den Roten Teufeln, für die er 67-mal in der 3. Liga auflief (17 Tore, 15 Assists), sowie in vier Partien im DFB-Pokal (ein Tor, zwei Assists). 

Christian Kühlwetter wechselte im Sommer 2016 von der Jugend des 1. FC Köln in die Pfalz. Der 24-Jährige stand in 63 Drittligaspielen für den FCK auf dem Platz. (26 Tore, 12 Assists), zudem in drei Spielen im DFB-Pokal (zwei Tore). 

FCK-Sportdirektor Boris Notzon:  


„Wir bedanken uns bei Florian Pick und Christian Kühlwetter für ihren Einsatz für den FCK in den vergangenen Jahren und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.  


Wir haben in den vergangenen Monaten alles unternommen, um beide Spieler langfristig an uns zu binden. Allerdings mussten wir gerade in den letzten Wochen feststellen, dass sich beide Spieler leider innerlich bereits vom FCK verabschiedet hatten. 

Sowohl Christian Kühlwetter als auch Florian Pick haben während ihrer Zeit beim FCK sportlich alles gegeben, haben am Ende aber auch alle Mittel genutzt, um einen Wechsel zu forcieren. 


Wir haben uns unter Abwägung aller wirtschaftlichen, rechtlichen und persönlichen Aspekte dazu entschieden, beiden Spielern die Freigabe für einen Wechsel zu erteilen. Wir werden uns bis zum Ligastart im Offensivbereich noch weiter verstärken, um die sportliche Qualität des Kaders weiter zu erhöhen.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...