Dynamo Dresden: Paul Will fällt mit Nasenbeinfraktur aus

21-Jähriger verletzt sich bei 5:1-Testspielsieg 

 Dynamos Mittelfeldspieler Paul Will fällt mit einer Nasenbeinfraktur vorübergehend aus. Das ergab die Auswertung einer Untersuchung am Mittwochabend von Mannschaftsarzt Dr. Onays Al-Saldi im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden. 

„Mir geht es soweit ganz gut, aber die Trainingspause ärgert mich sehr. Die Schwellung in meinem Gesicht muss erst weg sein, damit die Ärzte final entscheiden können, wann ich wieder ins Training einsteigen kann. Ich möchte so kurz vor dem Saisonstart möglichst wenig Zeit verlieren, um schnell wieder auf den Platz zurückkehren zu können“, erklärte Paul Will am Donnerstag. 

Der 21-Jährige zog sich die Verletzung am Mittwoch bei einem Zweikampf in der zweiten Halbzeit beim 5:1-Testspielsieg gegen den dänischen Zweitligisten HB Köge zu und musste daraufhin ausgewechselt werden. 

„Paul hat in den ersten Tagen bei uns einen richtig guten Eindruck hinterlassen. Sein Ausfall ist in dieser Phase unglücklich, aber ich habe die Hoffnung, dass er bei einem optimalen Verlauf schon bald wieder bei uns im Mannschaftstraining dabei sein kann“, erklärte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski

Paul Will muss aufgrund der Nasenbeinfraktur eine mehrtätige Trainingspause einlegen, damit die Schwellung abklingen kann. Anschließend folgt eine Kontrolluntersuchung. Die Nasenbeinfraktur wird vorerst ohne operativen Eingriff konservativ behandelt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...