Dynamo Dresden: Becker und Stor fallen verletzt aus

Chefcoach Kauczinski bereitet sein Team auf Mannheim vor

Markus Kauczinski bereitet seine Mannschaft in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie auf das kommende Drittliga-Spiel gegen Waldhof Mannheim am Sonntag in Dresden vor.
Dabei kann Dynamos Cheftrainer derzeit auf zwei seiner Spieler aufgrund von Verletzungen nicht zurückgreifen: Rechtsverteidiger Robin Becker (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel) und Stürmer Luka Stor (Bänderriss am rechten Sprunggelenk) fallen mehrere Wochen aus. Das ergaben die Untersuchungen im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden.
„Verletzungen kommen nie zur richtigen Zeit und ich hätte der Mannschaft auch in den kommenden Spielen gern auf dem Platz geholfen. Aber ich bin mir sicher, dass die Jungs unseren Weg auch ohne mich konsequent fortsetzen werden“, sagte Robin Becker.
Neben Becker und Stor befindet sich Leo Löwe nach einer Schuler-OP weiterhin im Aufbautraining bei Reha-Trainer Tobias Lange. Pascal Sohm (Sprunggelenksprobleme) muss gegenwärtig eine Trainingspause einlegen und wird sich zu einer genaueren Abklärung noch mal bei Mannschaftsarzt Dr. Onays Al-Sadi vorstellen.
„Es ist natürlich sehr enttäuschend für mich, dass ich nach dem Start nun ein paar Wochen ausfallen werde. Aber ich werde auch diesmal wieder aufstehen und zurückkommen“, so Luka Stor.
Das Trainerteam um Chefcoach Kauczinski forderte Dynamos Drittliga-Profis zur Wochenmitte mit einer Doppel-Einheit. Dabei lag am Vormittag der Fokus auf Spielformen mit vielen Zweikämpfen und Torabschlüssen auf engem Raum.
Am Nachmittag blieben dann die Spielgeräte im Ballsack und es ging für die Dynamo-Profis in den Fitnessraum, um mit Fitnesstrainer Matthias Grahé an der Oberkörperkraft zu arbeiten.
Markus Kauczinski nutzte die Zeit zudem für eine ausgiebige Videoschulung, um seine Schützlinge auf Details mit Verbesserungspotential in ihrem Spiel hinzuweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...