Viktoria Köln: Risse fällt erst einmal aus

Der FC Viktoria Köln muss beim Auswärtsspiel in Meppen aller Voraussicht nach auf Marcel Risse verzichten. Der Mittelfeldspieler der Höhenberger zog sich am Sonntag beim 2:0-Erfolg der Kölner gegen den FC Ingolstadt einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zu.

Der 30-Jährige, der in der 70. Minute für Kevin Holzweiler in die Partie kam, erinnert sich: „Es geschah bei einer schnellen Drehung. Ich war gerade erst ein paar Minuten im Spiel als ich den ersten Schmerz verspürt habe.“

Eine Magnetresonanztomographie (MRT), in der Mediapark Klinik durchgeführt von Mannschaftsarzt Dr. Max Wittenberg, bestätigte am späten Montagnachmittag den Verletzungsverdacht. Damit scheint ein Einsatz vorerst nicht möglich zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...