Coronafälle in Rostock: DFB sagt Türkgücü Münchens Auswärtsspiel ab

Die spielleitende Stelle des DFB hat die Partie zwischen Hansa Rostock und Türkgücü München vom 9. Spieltag abgesagt.

Das morgige Auswärtsspiel musste auf Antrag der Gastgeber abgesagt werden. Hintergrund dafür sind vier positive Covid-19-Befunde in den Reihen der Rostocker, die im Zuge der vorgeschriebenen wöchentlichen Testung auffielen. Der DFB folgte dem Antrag der Hanseaten auf eine Spielverlegung gemäß dem Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung in Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsämtern. Den betroffenen Personen geht es gut. 

Die Mannschaft von Hansa Rostock sowie ein Teil des Trainer- und Betreuerstabs befinden sich nun in häuslicher Quarantäne. Ein Nachholtermin für die Partie steht noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...